Auslandsaufenthalte für Beschäftigte


 

Beratung für Lehrende

 

Als Servicestelle für internationale Belange stehen wir jederzeit den Angehörigen des Fachbereichs als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir beraten und unterstützen Sie bei:

  • der Planung Ihrer Auslandsaufenthalte,
  • der Einrichtung internationaler Studiengänge und
  • der Beantragung internationaler Kooperationen und Projekte.

Aktuell finden unsere Beratungen nur digital statt. Sie erreichen uns per Email unter philis@uni-mainz.de.

 

Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

 

Über das ERASMUS+ Programm, Programme des DAAD und anderer Einrichtung gibt es viele Förderlinien, die Lehraufenthalte sowie Staff-Trainings für Lehrende fördern. Das PHILIS-Team berät Sie dazu auch gerne persönlich zu dem Thema und unterstützt Sie bei der Antragstellung.

Auch ausländische Lehrende können von bestimmten Förderungen profitieren, wenn sie Lehraufenthalte am Fachbereich 05 durchführen. Sollten Sie ausländische Lehrende betreuen, möchten wir Sie auf das Welcome Center der Abteilung Internationales hinweisen. Das Welcome Center unterstützt ausländische Wissenschaftler bei allen organisatorischen und rechtlichen Belangen - auch schon vor ihrer Ankunft in Mainz.

 

ERASMUS+ Gastdozenturen im europäischen Ausland

 

Das ERASMUS+ Programm bietet im Rahmen der Förderlinie STA (Staff Mobility - Teaching Assignment) Lehrenden die Möglichkeit an ERASMUS-Partnerhochschulen Lehrveranstaltungen zu halten und somit Lehrerfahrungen im internationalen Kontext zu sammeln. PHILIS hat eine Liste mit allen Kooperationen am Fachbereich 05 erstellt, in der alle ERASMUS-Partnerhochschulen verzeichnet sind. Erstattet werden Fahrt- und Aufenthaltskosten nach Länder- bzw. Entfernungspauschale.

Dauer

2-10 Arbeitstage (ohne Reisezeiten)

Vorraussetzungen

  • Bewerben können sich Lehrende, Lehrbeauftragte oder pensionierte/emeritierte Lehrende der JGU
  • Es besteht ein gültiges Abkommen zwischen Ihrem Fach und der Partnerhochschule
  • Es müssen mindestens 8 Unterrichtsstunden pro Woche geleistet werden

Ansprechpartner / Verweise

MoveOn (Datenbank der Austauschabkommen der JGU)

ERASMUS-Büro der Abteilung Internationales

 

ERASMUS+ Gastdozenturen in Mainz

 

Ausländische Lehrende, die im Rahmen des ERASMUS+ STA Programms (Staff Mobility - Teaching Assignment) am Fachbereich 05 lehren wollen, müssen sich mit dem Akademischen Auslandsamt ihrer Heimatuniversität absprechen. In dieser Förderlinie muss die Förderung immer an der Heimatuniversität beantragt werden.

 

ERASMUS+ Personalfortbildungen

 

Im Rahmen der ERAMUS+ Förderlinie STT können Auslandsaufenthalte zu Fort- und Weiterbildungszwecken gefördert werden. Dazu gehören:

  • Hospitationen
  • Job Shadowing
  • Studienbesuche
  • Mitwirkung an Curricula-Entwicklung
  • Teilnahme an Workshops und Seminaren
  • Teilnahme an Sprachkursen
  • Begleitung von Studierendenexkursionen durch Hochschulpersonal

Erstattet werden Fahrt- und Aufenthaltskosten nach Länder- bzw. Entfernungspauschale. Diese Förderlinine steht allen Angestellten der JGU offen.

Dauer

2-10 Tage (ohne Reisezeiten)

Ansprechpartner / Verweise

ERASMUS-Büro der Abteilung Internationales

iMotion Webseite (Ausschreibungen von Staff Training Weeks)

 

DAAD Dozenturen im Ausland

 

Der DAAD vermittelt und fördert Dozenturen für deutsche Lehrende im Ausland. Das Förderspektrum umfasst Kurz- und Langzeitdozenturen und spezielle Länder- bzw. Fächerschwerpunkte. Für Inforationen zu den verschiedenen Programmen, verweisen wir auf die entsprechenden Seiten des DAAD.

 

DAAD Gastdozentenprogramm

 

Der DAAD fördert aus Mitteln der BMBF die Lehrtätigkeit ausländischer Gastdozenten an deutschen Hochschulen. Weitere Informationen zu diesem Programm finden Sie auf den Seiten des DAAD unter "Programme der Projektförderung" und "Gastdozenturen".

 


Beratung für Angestellte

 

Als Servicestelle für internationale Belange stehen wir jederzeit den Angehörigen des Fachbereichs als Ansprechpartner zur Verfügung. Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Planung Ihrer Auslandsaufenthalte.

Aktuell finden unsere Beratungen nur digital statt. Sie erreichen uns per Email unter philis@uni-mainz.de.

 

Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

 

Nicht nur für Studierende und Lehrende gibt es Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte, sondern auch für das Verwaltungspersonal des Fachbereichs 05. Alle MitarbeiterInnen der JGU können Personalfortbildungen, Sprachkurse, Staff Weeks und andere Fortbildungsmaßnahmen an ausländischen Hochschulen und/oder an privaten Einrichtungen besuchen. 

 

ERASMUS+ Personalfortbildungen im europäischen Ausland

 

Die ERASMUS+ Förderlinie STT (Staff Mobility - Staff Training) steht allen Hochschulangehörigen offen, auch Angestellen der Verwaltung und dem wissenschaftsstützenden Bereich. Gefördert werden:

  • Hospitationen
  • Job Shadowing
  • Studienbesuche
  • Mitwirkung an Curricula-Entwicklung
  • Teilnahme and Workshops und Seminaren (z.B. Staff Training Weeks)
  • Teinahme an Sprachkursen
  • Begleitung von Studierendenexkursionen durch Hochschulpersonal

Erstattet werden Fahrt- und Aufenthaltskosten nach Länder- bzw. Entfernungspauschale.

Dauer

2-60 Tage (ohne Reisezeiten)

Ansprechpartner / Verweise

ERASMUS-Büro der Abteilung Internationales

iMotion Webseite (Ausschreibungen von Staff Training Weeks)

 

ERASMUS+ Personalfortbildungsaufenthalte von ausländischem Personal in Mainz

 

Das Personal europäischer Hochschulen, die im Rahmen des ERASMUS+ STT Programms (Staff Training) am Fachbereich 05 einen Aufenthalt durchführen möchte, muss dies mit dem Akademischen Auslandsamt der Heimatuniversität absprechen. In dieser Förderlinie wird die Förderung immer an der Heimatuniversität beantragt.